DEUTSCH | ENGLISCH | ARABISCH

KINDERWUNSCH

Diagnostik

Um die Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch zu finden, stehen Ihnen in einem modernen Kinderwunschzentrum verschiedene Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Die Reihenfolge und die Auswahl der für Sie erforderlichen Untersuchungen wird individuell von den Ärztinnen für Sie festgelegt. Die Ergebnisse der Untersuchungen liegen häufig noch am gleichen Tag vor und werden zeitnah mit Ihnen besprochen. Sobald die Untersuchungen abgeschlossen sind, können Sie mit der Behandlung beginnen. Die Kosten für die diagnostische Abklärung einer Fruchtbarkeitseinschränkung trägt in der Regel bei verheirateten und unverheirateten Paaren die Krankenkasse.

Diagnostik der Frau

Hormonstatus

Die Untersuchung besteht aus einer Blutentnahme und sollte zu Beginn des Zyklus erfolgen. Neben den weiblichen und männlichen Hormonen wird die Schilddrüsenfunktion und das Prolaktin (Milchbildungshormon) überprüft. Weitere Hormonbestimmungen werden im Rahmen des sogenannten Zyklusmonitoring durchgeführt. Sie geben Aufschluss darüber, ob eine Eizelle regelrecht heranreift, ein Eisprung stattfindet und die Gelbkörperphase stabil ist.

Vaginalsonographie

Mittels Ultraschall werden die Gebärmutter, die Gebärmutterschleimhaut und die Eierstöcke untersucht. Es können zum Beispiel Myome (gutartige Muskelknoten), Zysten an den Eierstöcken, bestimmte Formen der Endometriose oder auch Fehlbildungen der Gebärmutter entdeckt werden.

Untersuchung auf Entzündung:

Anhand eines Abstrichs vom Gebärmutterhals wird festgestellt, ob eine Entzündung vorliegt. Am häufigsten findet man Chlamydien. Sie können zum Verschluss der Eileiter führen.

Überprüfung der Eileiter

Die Prüfung der Durchgängigkeit der Eileiter erfolgt über eine Ultraschalluntersuchung mit Kontrastmittel oder durch eine Bauchspiegelung.
Die Untersuchung mittels Ultraschall wird in unserer Praxis durchgeführt.
Die Bauchspiegelung wird stationär in einem Krankenhaus stattfinden. Bei Vorliegen einer Erkrankung kann in gleichem Eingriff eine operative Therapie erfolgen. Zusätzlich wird eine Spiegelung der Gebärmutterhöhle vorgenommen.

Genetische Beratung und Untersuchung

Veränderungen der Erbinformation können ursächlich für die ungewollte Kinderlosigkeit sein. Über eine Blutentnahme wird eine Chromosomenanalyse vorgenommen.

Häufige Fehlgeburten

Wenn eine Frau mehr als zwei Fehlgeburten hatte, spricht man von habituellen Aborten. Folgende Untersuchungen können Aufschluss über die Ursachen geben: Chromosomenanalyse, Hormonanalysen, Untersuchung der Gebärmutter mittels Ultraschall und Spiegelung, Bluttest über Gerinnungsstatus und Immunologie (Abwehrfunktion).

Diagnostik beim Mann

Samenanalyse

Ein Spermiogramm gibt Aufschluss über die Anzahl, die Beweglichkeit und das Aussehen der Spermien. Die Zusammensetzung des Ejakulates ist unterschiedlich, so dass in der Regel zwei Samenproben im Abstand von 8-12 Wochen untersucht werden sollten, um eine Diagnose zu stellen. Vor Abgabe der Probe sollte eine sexuelle Karenzzeit von 2- 5 Tagen eingehalten werden.

Untersuchung auf Entzündung

Die erste Samenprobe wird auf das Vorhandensein von Bakterien geprüft. Entzündungen können so entdeckt oder ausgeschlossen werden.

Hormonstatus

Bei auffälligen Ergebnissen der Samenanalyse wird eine Überprüfung des Hormonstatus mittels Blutentnahme erforderlich.

Ultraschall vom Hoden

Bei Hodenerkrankungen oder auffälligen Ergebnissen der Samenanalyse wird der Urologe eine weiterführende Untersuchung in Verbindung mit einer Ultraschalluntersuchung vornehmen.

Genetische Beratung und Untersuchung

Veränderungen der Erbinformation können ursächlich für die ungewollte Kinderlosigkeit sein. Über eine Blutentnahme wird eine Chromosomenanalyse vorgenommen.